8. Skirennen des Samaritervereins Altdorf und Isenthal

Rekordbeteiligung dank Isenthaler

cn. Bei Bilderbuchwetter absolvierten die Samariter Altdorf und Isenthal am vergangenen Sonntag ihr 8. Plauschskirennen auf dem Brusti. Dieses Jahr waren die Teilnehmerzahlen von Kindern und Erwachsenen ausgeglichen.

Zum 8. Mal führte der Samariterverein Altdorf ein Skirennen durch. Es war ein wunderbarer Tag mit phantastischen Schneeverhältnissen. Der Skiclub Brusti war wieder für die Rennstrecke und die Zeitmessung zuständig und erfüllte diese Aufgabe wie gewohnt sehr gut. Auch dieses Jahr beteiligte sich der Samariterverein Isenthal mit einer grossen Zahl Rennfaher und Rennfahrerinnen am Plauschrennen.

Es handelt sich beim Samariterskirennen um ein Plauschrennen. Das heisst nicht der Schnellste gewinnt, sondern derjenige oder diejenige, welche möglichst zweimal die gleiche Zeit fährt. Dieses Jahr gewann in der Kinderkategorie Edith Imholz mit nur 2 Hunderstell Zeitdifferenz das Rennen. Auf den zweiten Platz kam Raphael Walker und Platz Drei belegte Silvan Walker

Auch bei den Erwachsenen gab es ein Kopf an Kopf Rennen. Auf Platz 1 landete Thomas Walker, dicht gefolgt von Toni Stadler und auf dem 3 Platz landete Klara Bissig, die Präsidentin des Samaritervereins Isenthal. Die Ehre der Altdorfer rettete Toni Stadler der auf den sehr guten 2. Platz fuhr.  Es war auch dieses Jahr wieder ein schönes Erlebnis, besonders bei diesem Wetter den Tag oben auf dem Brüsti zu verbringen. Allen Organisatoren und Helfern ein grosses Danke schön an dieser Stelle. Der Sieger durfte einen wunderschön geschnitzte Preis, hergestellt von Sepp Keller vom Restaurant Ochsen in Altdorf und gestiftet vom Haus der Fussgesundheit,  Armin Gerbing, Altdorf, entgegennehmen.

 

» Fotogalerie

««  zurück
 

© Samariterverein Altdorf UR Realisation und Wartung
Computer-Studio, Schattdorf
Impressum