101. Generalversammlung / 27. Januar 2012

Turbulente Generalversammlung

Cn. Die Generalversammlung hatte wie das vergangene Jahr ein beträchtliches Mass an Hoch und Tiefs für die Anwesenden bereit. .

Der Samariterverein Altdorf durfte im vergangenen Vereinsjahr 14 1. Hilfe Kurse mit insgesamt 309 Teilnehmern durchführen. Auch die 3 Blutspendeaktionen waren ein Erfolg. Wiederum durften mehr Spender als im vergangenen Jahr begrüsst werden. Besonders erfreulich dabei ist, dass immer mehr junge Spender den Weg ins Mehrzweckgebäude Winkel zur Spendeaktion finden.

Weniger erfolgreich waren die zwei Sammelaktionen, Texaidsammlung und Samaritersammlung. An beiden Sammlungen war das Ergebnis weniger gut als im Vorjahr. An je 10 Übungen konnten sich die Erwachsenen im Winkel und die Kinder und Jugendlichen im Feuerwehrlokal an der Flüelerstrasse in 1. Hilfe schulen lassen. Gut besucht war auch der öffentliche Vortrag im September wo über Stress und Stressbewältigung gesprochen wurde.  

Highlights waren das Schweizerische Help Samariter Jugendlager mit rund 450 Teilnehmern und 100 Helfern das der Samariterverein in Altdorf an Pfingsten durchgeführt hatte, das Skirennen auf dem Brüsti und der Ausfug zum Flughafen Kloten wo die Flughafenfeuerwehr und Flughafensanität besichtigt wurde. Höchst erfreulich ist auch die Tatsache, dass mit den 5 neuen Mitgliedern, die an dieser GV aufgenommen werden konnten, in den letzten 4 Jahren insgesamt 15 neue Mitglieder gewonnen werden konnten.  

Viel zu Reden gab das Defizit welches in diesem Jahr erarbeitet wurde. Weil beim Krankenmobilienmagazin und beim Postendienst nicht alle Rechnungen fristgerecht verschickt wurden und deshalb zum Teil erst im 2012 bezahlt wurden und beim Krankenmobilienmagazin mehr angeschafft wurde als geplant, wies die Kasse ein grosses Defizit aus.

Da im kommenden Jahr der 100. Geburtstag des Samaritervereines ansteht und erfreulicherweise zwei Mitglieder die Ausbildung zum Technischen- und Kursleiter starten, wird auch das neue Jahr mit einer Minusrechnung abschliessen. Ein Antrag die Rückstellungen für ein Postenfahrzeug wieder in die Vereinsrechnung zurückzuführen und das Projekt zu beerdigen, gab ebenfalls einiges zu diskutieren.  

Zu guter letzt konnten noch langjährige und fleissige Mitglieder geehrt werden. Besonders hervorheben darf man da sicher Richard Imhof, der seit 24 Jahren das Amt als Materialverwalter ausübt. Der Vorstand schlug Richard Imhof deshalb als Ehrenmitglied vor, was mit grossem Applaus bestätigt wurde.  

Nach dem Dessert wurden die Anwesenden noch von einem Gedankenleser überrascht. Dieser verblüffte in dem er Geburtsdaten oder Namen von nahestehenden Personen erriet, oder auch wie Uri Geller Löffel verbog.  

Der 100. Geburtstag des Samaritervereines Altdorf wird mit einem Gottesdienst und einem Mittagessen für aktive und ehemalige Samariter am 23. September 2012 gefeiert.


» Fotogalerie

 

««  zurück ««  nach oben
 

© Samariterverein Altdorf UR Realisation und Wartung
Computer-Studio, Schattdorf
Impressum