Toni Stadler neu im Vorstand

Samariterverein Altdorf mit neuen Ausbildungskräften

hg. Trotz umwälzenden Veränderungen leistete der Samariterverein sehr viel für die Öffentlichkeit. Toni Stadler wurde in den Vorstand gewählt.

Am Freitag, 21. Februar 2014 , trafen sich die Mitglieder des Samaritervereins Altdorf und Gäste, so auch Gemeindevizepräsident Urs Kälin und Feuerwehrkommandant Heinz Bissig zur ordentlichen Generalversammlung. Vertreten waren auch Delegationen des Samariterverbands Uri sowie die Samaritervereine Bauen und Isenthal. Präsidentin Alice Valsecchi wies in ihrem Jahresbericht darauf hin, dass sie mit ihrer ersten Vereinsversammlung Neuland betrete. Enttäuscht zeigte sie sich über die Einführung in die Vereinstätigkeit durch den Vorgänger. Die Aufforderung „Learning by Doing“ hätte die Arbeit nicht erleichtert. „Ich war der Meinung, dass man in einem Verein Erfahrungen und Wissen vererbt“, so Alice Valsecchi. „Der Vorstand und die Mitglieder standen mir zum Glück bei Seite.“


Aktives Vereinsjahr

Dem Jahresbericht kann man entnehmen, dass den Mitgliedern in den Monatsübungen sehr viel Wissen und Praxis vermittelt wurde. Auch die Zusammenarbeit mit den Samaritervereinen Bauen und Isenthal hat sich bewährt. Die Help Jugend erlebte unter der Leitung von Joel Gisler und Selina Bechtold viele spannende Momente. 2013 stand der Samariterverein 278 Stunden auf Samariterposten und unterstützte 19 Veranstaltungen. 362 Personen spendeten Blut – 17 Personen mehr als im Vorjahr. Die Gruppe Einsatz führte eine erfolgsreiche Samaritersammlung durch und dankt den Spenderinnen und Spendern. Beim Krankenmobilienmagazin wurde der sachkompetente Kundendienst ausgebaut. An der GV ehrte man zahlreiche fleissige Übungsbesucher.


Personelle Veränderungen

Das Ausbildungsteam des Samaritervereins Altdorf wurde durch Roger Simmen und Silvia Walker verstärkt. Instruktorin Claudia Zwyer und Verbandsvertreter Josef Schuler gratulierten den beiden für die absolvierte Erwachsenenausbildung beim Schweizerischen Samariterbund. Urs Kälin betonte den Wert der Freiwilligenarbeit und die gute Zusammenarbeit der Samariter und der Feuerwehr. Florian Truaisch und Krankenmobilienverwalterin Vreni Wilhelm haben ihren Arbeitsort gewechselt und traten als Vorstandsmitglieder zurück. Toni Stadler wurde einstimmig in den Vereinsvorstand und Alice Valsecchi als Betreuerin des Krankenmobilienmagazins gewählt. Zudem wurde Margrith Gnos als Revisorin und Johannes Lischer als Ersatzrevisor aufgenommen. Das Wirken von Johannes Lischer wurde besonders gewürdigt und Mitglieder mit runden Geburtstagen geehrt.
 

Annemarie Infanger (links), Hans Gnos und die 90-jährigen Margrith Aschwanden, die immer noch aktiv im Verein mitmacht, wurden geehrt.
Bild: Niklaus Lüthi
 

Zahlreiche Mitglieder und Gäste besuchten die Generalversammlung. 
Bild: Niklaus Lüthi

 

««  zurück ««  nach oben
 

© Samariterverein Altdorf UR Realisation und Wartung
Computer-Studio, Schattdorf
Impressum